Inhaltsverzeichnis

Vögel

Vögel im Tierheim

Vögel-Links

Vögel Toplisten

Vogel Bücher

Wildtierhandel

Exotenhandel

Tierhandel

Artikel

       

Millionen Wildtiere werden jährlich der Natur entrissen und landen in der EU als Haustiere.

 

Exotenhandel - Ein tödliches Geschäft

Unzählige Wildtiere enden in deutschen Käfigen, Aquarien und Terrarien

Deutschland gehört zu den größten “Verbrauchern” von Wildtieren. Waren in den 80er Jahren Papageien der Hit unter “Exotenfreunden”, werden inzwischen auch andere Wildvögel (z.B. Prachtfinken) sowie Reptilien (vom Chamäleon über Warane bis hin zu Gift- und Riesenschlangen) und andere Tiergruppen in Massen vermarktet.

Wildfänge - gewaltsam der Natur entrissen

Beim Thema Papageienhandel denken viele, die Zeiten der massenhaften Wildentnahmen gehörten längst der Vergangenheit an. Doch PRO WILDLIFE-Analysen belegen, dass immer noch 90 Prozent der nach Deutschland importierten Papageien aus freier Wildbahn stammen - v.a. Grau- und Mohrenkopfpapageien aus Zentralafrika. Ähnlich sieht es bei den beliebten Beos aus. Die Anzahl der Tiere, die insgesamt für den deutschen Heimtiermarkt jährlich gefangen werden, geht weit in die Millionen. Den Großteil hierbei stellen nach Fischen Wildvögel und Reptilien.    mehr Infos hier

 

Wildtiere als Verbrauchsartikel

Wildtiertransporte: Ein Verlustgeschäft für Tiere

Immer wieder bleiben Wildtiere auf dem langen Weg aus der Wildbahn in den Tierhandel auf der Strecke. Der internationale Transport ist dabei nur eine kurze Phase eines oft wochenlangen Martyriums vom Fang über diverse Zwischenhändler bis hin zum Endabnehmer. Während des gesamten Prozesses stirbt ein Großteil der Wildtiere - weitere Wildentnahmen sorgen für “Ersatz”. Die Anzahl der tatsächlich der Natur entnommenen Tiere ist also weit höher als die lebend am Zielort ankommenden Kreaturen. Nach mehreren dramatischen Zwischenfällen in den Frachträumen der Lufthansa und zähen Verhandlungen konnte PRO WILDLIFE den ehemals größten deutschen Wildtier-Transporteur zu weitreichenden Konsequenten bewegen.  mehr Infos hier

 

 

Papageienhaltung
BVET - Probleme bei der Haltung, Verhalten, Lebensweise, Käfige, Fütterung und weitere Informationen

 

Vögel: In der Wildnis gefangen oder in Gefangenschaft gezüchtet

Bitte machen Sie sich klar, das es so etwas wie "Käfigvögel" nicht gibt. Alle Vögel sind entweder in freier Wildbahn gefangen oder in Gefangenschaft gezüchtet worden. Kein Vogel jedoch wurde geboren, um in einem Käfig sein Leben zu fristen.

 

Exotische Tiere: Geboren in Freiheit, dann ausverkauft
PETA - Nach dem Fang werden die Vögel in enge Röhren gestopft, winzige Boxen, Käfige oder behelfsmässige Transportbehälter, in denen sie unter der Hitze oder Krankheiten leiden, hungern und dürsten. Der Handel mit Exoten und Wildtieren


   

 

 

 

 ---------

ABC - TIERSCHUTZ Copyright © 2004