Inhaltsverzeichnis

 

Ratten

Haltung

Käfig selber bauen

Rassen - Arten

Vermittlung

Faltblätter

Bücher

       

 

 

Ratten HaltungClip

 

Die Farbratte                                                    

 

 

Sozialverhalten?
Ratten sind sehr soziale Tiere. Sie sollen unbedingt in gleichgeschlechtlichen Gruppen 

aus 2 oder mehr Tieren gehalten werden. Wenn man gemischtgeschlechtliche Gruppen 

halten möchte, müssen die Männchen kastriert werden- eine Ratte kann alle 4 Wochen 

8-18 Jungen werfen.

 


Tagaktiv  oder Nachtaktiv?
Farbratten sind dämmerungsaktiv- das heißt sie sind morgens und Spätnachmittag bis abends 

wach. Sie gewöhnen sich aber gut an den Rhythmus ihres Menschen und stellen sich 

auch auf ihn ein.

 


Ernährung
Rattenfutter gibt es im Zooladen zu kaufen. Es besteht dann vor allem aus Kernen, 

Samen und Nüssen. Teilweise sind auch Bestandteile von Fisch und Fleisch enthalten, 

sowie getrocknetes Gemüse. 
Frischfutter kann regelmäßig gegeben werden, z.B. Äpfel, Banane, Gurke, Karotte, Tomate - 

aber auch Quark, Yogurt, gekochte Nudeln und Kartoffeln kommen gut an. (Achtung-Dickmacher). 

Eine Liste, was eine Ratte fressen darf finden Sie z.B. auf 

http://www.ratside.de/haltung/nahrung/nahrung.html

 

Man kann den Ratten Heu anbieten oder auch Zeitung- entweder im Ganzen oder als Schredder. 

Es wird gerne genommen um das Häuschen auszupolstern.

     
Zum Nagen sollte man dem Tier Äste anbieten, z.B. von unbehandelten Obstbäumen. 

Welche Äste Sie verwenden können, sehen sie hier: http://www.chartreux-vomglockenberg.at/ungiftige_pflanzen.htm

 

Der Rattenkäfig

Eigentlich egal für welches Tier gilt: Desto größer, desto besser.

Ein Rattenkäfig sollte die Mindestmaße von Höhe 80, Breite 80, Tiefe 50 nicht unterschreiten. 

Ratten klettern gerne, ein Aquarium ist (auch wegen dem Luftaustausch) nicht geeignet.

Im Zoogeschäft sind "brauchbare" Rattenkäfige meist unter dem Namen "Chinchillakäfig" oder 

"Voliere" zu finden. Dabei sollte man aber einen kleinen Gitterabstand (höchstens 1 cm) 

berücksichtigen.

Praktisch sind auch Eigenbauten aus alten Schränken, die dann aber "pinkelsicher" lakiert 

werden müssen (mit kindersicherem, ungiftigen Lack)

Ratten halten sich am liebsten auf den oberen Etagen auf.

Der Rattenkäfig sollte deshalb mit Etagen, Leitern, Röhren, Heunester, Häuschen und 

Hängematte (aus alten Handtüchern) ausgestattet sein.

 

Eine Ratten- Käfiggallerie finden sie hier: http://www.rattenwelt.de/kaefig0.html

 


Rattenzubehör

Futternapf (am besten aus schwerem Steingut), Nippeltränke oder Wasserschüssel 

(wird aber gerne zum Wasserklosett umgestaltet),  Häuschen (am besten aus Plastik, in 

Holz zieht der Urin stark ein - und durch das Anbieten von anderen Nagemöglichkeiten wird 

das Häuschen verschont).

Außerdem kann man Hängematte aus Handtüchern, Röhren (von Teppichrollen), Leitern, 

Heunester und Heuröhren (im Zoofachhandel) und unbehandelte Weiden- oder Rattankörbe 

anbieten.

 

Wichtig: Ein Laufrad gehört NICHT in einen Rattenkäfig. 1. Die Verletzungsgefahr ist zu groß 

(Schwanz und Beine), 2. Es gibt keine Laufräder, die vom Durchmesser groß genug sind, um 

bei der Ratte keine Haltungsschäden hervor zu rufen und 3. Ein Laufrad ersetzt keinen Auslauf!

 

 

Eignung für Kinder 

 

Farbratten sind für Kinder ab dem 10. Lebensjahr geeignet. Allerdings ist IMMER die 

Unterstützung durch die Eltern wichtig und unerlässlich.

Farbratten sind lustige Spielgefährten, die allerdings nicht "auf der Schulter" nach draußen 

gehören. Die Eltern sollten die artgerechte Haltung der Farbratten unterstützen und dem 

Kind immer ein Vorbild sein. So wird die ganze Familie viel Spaß am "rattigen Haustier" haben.

 

Copywrite  www.ratteswg.de 

 

 

 

 

   

 

 

 

 ---------

ABC - TIERSCHUTZ Copyright © 2004