Inhaltsverzeichnis

 

Kaninchen

Haltung

Käfig selber bauen

Rassen

Vermittlung

Faltblätter

Bücher

Links

Einkaufen

Artikel

       

 

 

Kaninchen 

 

Einzelgänger oder in Gruppen?

Kaninchen sind keine Einzelgänger. Sie leben in Gruppen. 

Ein Meerschweinchen bietet keinen Ersatz für ein zweites 

Kaninchen. Auch wenn die Verkäufer vieler Zoogeschäfte dazu 

raten. Kaninchen in Meerschweinchen vertragen sich zwar, 

sprechen aber nicht die selbe Sprache. 

Ähnlich wie Hund und Katze. 

Also bitte bitte mindestens zwei Kaninchen. Am besten ein Pärchen. 

Unbedingt muss das Männchen kastriert werden. 

 

 

Tagaktiv oder Nachtaktiv?

Kaninchen sind dämmerungsaktiv Tiere.

 

Ernährung

Kaninchen sind reine Vegetarier. 

Sauberes Wasser und Heu müssen immer Vorhanden sein.

 

Außerdem braucht ein Kaninchen täglich Grünfutter wie Gras uns Salat.

Dazu kommen die Leckereien: Möhren, Stangensellerie, Kohlrabi (bitte in Maßen - Blähungen), 

Fenchel, Sonnenblumen, Äpfel, Birnen, Petersilie, Salbei, Dill, Himbeeren, Erdbeeren.

Auch die Zähne der Kaninchen müssen gewetzt werden. Dazu geben Sie dem Kaninchen 

Zweige der Bäume: Obstbäume, Buche, Haselnuss, Weide, 

Linde, Esche

Kaninchen fressen Ihren eigenen Kot und dies ist für Ihren Verdauungstrakt sehr wichtig.

Unbedingt sollten Sie zur Ernährung auch lesen: http://www.kaninchentreff.de/faq.htm

 

 

Der Kaninchenkäfig oder Kaninchenstall

Desto größer desto besser. Käfig mindestens 120 X 60 X 50 cm groß.

 

Vorteile und Nachteile der Wohnungshaltung

Der einzige Vorteil den ich erkennen kann, ist, dass man die Kaninchen immer beobachten 

kann.

Nachteile: Beim Freilauf in der Wohnung muss man mit Kaninchenkot und Urin rechnen. 

Kaninchen können aber auch stubenrein werden. Kaninchen knabbern an Kabel auch 

Stromkabel. Somit muss man immer vorsichtig sein. Kaninchen graben. Unserer hat sich 

ein Loch ins Sofa gegraben.

Einen perfekten Kaninchenkäfig gibt's leider nicht in den Zoogeschäften. 

Da müssen Sie schon selber kreativ werden. 

Links zum Käfig selber bauen:

http://www.kaninchengehege.de/

http://www.kaninchentreff.de/faq-kaefigeselberbau.html

 

 

Vorteile und Nachteile der Außenhaltung

Kaninchen wollen gern und schnell hoppeln. Sie freuen sich über Wiesen, Steine zum 

draufspringen usw. Artgerechter ist es sicher immer in einem Freigehege. 

Ich will damit nicht sagen, dass es keine artgerechte Innenhaltung gibt. Aber diese kostet mehr Arbeit und mühen. 

Links zum Bau für Außenhaltung oder einfach nur schöne Außenställe:

http://www.kaninchengehege.de/

http://www.kaninchenweb.de/texte/birgitsfreigehege.html

http://www.hasenfarm.de/

http://www.diebrain.de/pix/k/aussenflach.jpg

 

 

 

Kaninchenzubehör

Heuraufe, Einstreu, Pappschachteln, Liegefläche, Toilette, 

Häuschen bzw. Haus, Baumstamm, Tunnel....

 

 

Eignung für Kinder

Kinder alleine können keine Verantwortung für ein Haustier tragen. Sie würden Ihrem 

Kind ja auch kein Baby zur pflege geben. Aber mit verantwortungsbewussten 

Eltern kann eine Kaninchen-Kind Beziehung klappen. Wichtig dabei ist, das Kaninchen keine 

Schmuser sind. Wenn Ihr Kind gerne etwas zum greifen hätte, brauchen Sie eine Katze. 

Katzen sind sowieso die besten Haustiere für Kinder. 

Siehe auch Kleintiere für Kinder

 

 

Und vergessen Sie nicht, Kaninchen warten im Tierheim auf ein neues Zuhause. 

Siehe Tiervermittlung

 

 

 

   

 

 

 

 ---------

ABC - TIERSCHUTZ Copyright © 2004