Kastration Katzen

Kastration Katzen

 

Kastration Sterilisation

Kastration bedeutet das Entfernen der Keimdrüsen

Kastration Kater: der Hoden beim Kater wird entfernt

Kastration Katze: die Eierstöcke werden entfernt

(auch weibliche Katzen werden kastriert und nicht sterilisiert)

 

Eine Sterilisation bei Katzen bedeutet nur das durchtrennen der Samenleiter bzw. der Eileiter.

Dadurch sind die Tiere nicht mehr fortpflanzungsfähig, haben aber noch alle geschlechtstypischen Triebe wie Rolligkeit, Markieren usw.  

Sterilisieren ist out und wird bei den Tierärzten nur noch auf Wunsch der Besitzer gemacht. 

 

Warum man Katzen kastrieren soll

1. Die Katzenvermehrung mehr Infos hier

2. Unkastrierte Kater laufen oft kilometerweit, weil Sie dem Geruch eines Weibchens folgen. Hier können die Tiere überfahren werden.

3. Unkastrierte Katzen (weiblich), die rollig werden, aber nicht befruchtet werden, können durch die Hormonüberbelastung dauerrollig werden.

4. Viele Katzenkrankheiten werden bei der Paarung übertragen, z.B. Katzenaids.

5. Kastrierte Katzen haben eine doppelt so hohe Lebenserwartung.

 

Wann man Katzen Kastrieren sollte

Katzen sollten spätestens vor dem ersten Freigang kastriert werden. Man sollte Katzen nicht vor 6 Monaten nach draußen lassen.

Eine Katze kann ab dem 4 Monat jederzeit geschlechtsreif werden.

Katzen können bereits ab dem 3. Monat kastriert werden (Frühkastration). Jedoch ist dies in Deutschland noch nicht so verbreitet in vielen anderen Ländern jedoch schon lange gemacht wird. Hier sollte man sich einen erfahren Tierazt suchen. mehr Infos zur Frühkastration:

Cat-care.de/fruehkastration.pdf

 

 

Ammenmärchen

1. Kastrierte Katzen fangen keine Mäuse.  Dieses Argument benutzen meistens die Bauern, die zu geizig für die Kastration der Katzen sind und so oft schon behauptet, das man es dann irgendwann glaubt.  Fakt ist, das eine Kastration keine Auswirkung auf das Fangverhalten hat.

 

2. Eine Katze sollte vor dem Kastrieren einmal geworfen haben.  Gesundheitlich gesehen, ist genau das Gegenteil der Fall. Gebärmutterentzündungen, Gebärmutterkrebs treten bei Katzen die sofort kastriert wurden viel seltener auf. 
3. Man nimmt den Katzen den Spaß am Leben  Wird meistens von Leuten behauptet, die glauben, Katzen hätten Spaß bei der Paarung. Jedoch ist dies keine schöne oder romantische Erfahrung für die Katzen. Das Besteigen dauert ungefähr 10 Sekunden und ist für Katzer und Katze mit Schmerzen verbunden.

Rolligkeit bei Katzen ist Stress pur und eine hormonelle Belastung. 

 

Noch mehr Infos zur Kastration: cat-care.de/Flyer-Kastration.pdf

 


 

Zusätzliche Informationen